Hygienekonzept

Hygienekonzept für Whisky-Wanderungen

 

Vorabinformation

 

Bitte beachten Sie die Notwendigkeit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. (https://www.bgn.de/?storage=3&identifier=%2F604349&eID=sixomc_filecontent&hmac=473dbc2d43f4283160628aeef82b9bd8739ed921)

  

https://www.dehoga-bayern.de/fileadmin/user_upload/BHG_Coronaposter.pdf

 

Bitte bringen Sie Ihren entsprechenden Schutz selbst mit (z. B. FFP2-/ medizinische Masken, ggfs. Handschuhe, Desinfektionsmittel…).

 

Unsere Mitarbeiter werden von uns bezüglich der aktuell geltenden Hygienebestimmungen laufend unterrichtet und auf ihre Selbstbeobachtungs- und Mitteilungspflicht im Hinblick auf die bekannten Covid-19 Symptome geschult.

 

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

  

Aktuelle Regelung

 

Organisatorisches

 

  • Teilnahme ist nur über Terminbuchung möglich. Dort werden alle Kontaktinformationen aufgenommen.

  • Zusätzlich erfolgt ein Check-In über die Luca-App.

  • Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen pro Tour (inkl. getesteter/genesener/geimpfter Personen)

  • Die gesamte Tour findet im Freien statt.

 

 

Vor der Tour

 

  • Alle unsere Guides sind entweder vollständig geimpft, genesen oder führen einen Covid Test innerhalb von 24 Stunden vor der Tour durch.

  • Bei einer Inzidenz von 50 bis 100 gilt Testpflicht für alle Teilnehmer; Teilnahmevoraussetzung ( nur bei >50) ist der Nachweis von:

    • tagesaktuellem, offiziellem negativen Test oder

    • vollständigem Impfschutz (zweite Impfung ist mindestens 14 Tage her) oder

    • Genesung nach Covid-Erkrankung (>28 Tage / <6 Monate)

  • Bei einer stabilen Inzidenz von unter 50 ist kein Test notwendig.

 

Während der Tour

  • Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen:

  • Beim Verteilen der Proben und bei allen Übergaben von Gegenständen.

  • Insofern Bereiche der Innenstadt passiert werden, in denen die Maskenpflicht gilt.

  • Abstand: Es ist ein Abstand von 1,5 m zu anderen Gästen einzuhalten.

  • Der Tourguide nimmt ihm Rahmen des Vortags an vorgegebenen Stellen die Maske ab und achtet dabei auf einen Mindestabstand von 3 m zu den Gästen um seinen Vortrag zu halten.

 

Generelles 

 

Nur gesunde Teilnehmer dürfen sich am Whisky-Wanderung beteiligen.

 

Sollten Sie zur Risikogruppe in Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes gehören, weisen wir Sie darauf hin, dass Sie sich durch eine Teilnahme an einer Whisky-Wanderung einer besonderen Gefährdung aussetzten könnten.

Während der Whisky-Wanderung muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen, nicht im gleichen Haushalt lebenden, Teilnehmern eingehalten werden.

 

Zugangsbeschränkungsregelung und geeignete Besucherlenkung zur Vermeidung von Menschenansammlungen.

 

Um Menschenansammlungen zu vermeiden, steht es dem Tourguide frei ggf. vom Konzept abweichende Orte für den Vortrag auszuwählen. Ebenso kann er die Route entsprechend variieren.

 

Hygiene/Reinigung/Desinfektion:

 

Der Tourguide bereitet die Tour mit Mund-Nase-Bedeckung und frischen Einmal-Handschuhen vor. Die Utensilien werden von ihm unter Einhaltung der gleichen Hygienebedingungen verteilt. Gläser dürfen nur am Stiel angefasst werden.

 

Er hat sicherzustellen, dass das Glas nicht durch mehrere Personen berührt wird.

 

Die wiederverwendbaren Glasflaschen werden vor/nach der Whisky-Wanderung mit kochendem Wasser gereinigt.

 

Das Herumreichen von Gegenständen ist untersagt. Unter den Teilnehmenden darf kein Austausch von Verpflegung, Getränke, etc. erfolgen.

 

Neuralgische Punkte (Türgriffe, Handläufe) sind zu meiden, bzw. Türen sind mit Handschuhen zu öffnen. Öffentlichen WCs sollen nur dort genutzt werden, wo die Hygiene durch ausreichend Desinfektionsmittel und Reinigungspersonal gewährleistet ist.

 

Wenn Teilnehmer der Gruppe die Hygiene- und Abstandsregeln nicht einhalten sollten, darf der Tourguide zum Schutz der anderen Gäste und sich selbst, die entsprechenden Teilnehmer bitten, die Gruppe zu verlassen. Eine Kostenerstattung findet nicht statt.

 

Maßnahmen, die die Nachverfolgbarkeit von Kontakten gewährleisten

 

Bei der Buchung müssen die Gäste ihr Einverständnis geben, dass der Guide ihre Daten zu dem Zwecke der Verfolgung eventueller Infektionsketten vorhalten darf.

 

Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter Gästen oder Personal zu ermöglichen, wird vor Ort vom Tourguide eine Teilnehmerliste mit Angaben von Namen, Anschrift und Telefonnummern geführt. Diese wird beim Veranstalter aufbewahrt und nach der jeweils nötigen Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet. Es wird dafür Sorge getragen, dass die Daten an niemanden weitergegeben werden. Es wird protokolliert, wann die Liste erstellt wurde, wer sie erstellt und eingesehen hat und wann sie durch wen vernichtet wurde.

 

Zur Kontaktverfolgung nutzen wird außerdem die Luca-App.

 

Ohne Angabe der benötigten Informationen ist eine Teilnahme an einer Whisky-Wanderung nicht möglich.